Posts Tagged ‘zensur’

Zensurpreis

18. Dezember 2009

Kunst ist nicht gleich Kunst. Und Zensur nicht gleich Zensur. Je nach Herrschaftssystem müssen ihre Funktionsweisen differenziert betrachtet werden. In einer kommunistische Diktatur, welche die Menschen offensichtlich unterdückt, ist es kein Wunder, daß die Mächtigen das Wort als Waffe betrachten.

(Nebenbei wird die Angst vor sachlich argumentierenden Flugblättern höher gewesen sein als vor verschwurbelt vor sich hin metaphorisierenden Gedichten; hier scherst Du nochmals alles über einen Kamm. Auch impliziert Dein Arsch-und-Scheiße-Beispiel, daß Du nicht wirklich zwischen Zensur und Jugendschutz unterscheidest.)

In einer Demokratie hingegen, in der sich die Leute qua Selbstdisziplinierung unterdrücken, da erfüllt Zensur doch nur noch die möchtegernprovokative letzte Raketenstufe auf der nach oben schon längst nicht mehr offenen PR-Skala. Geschlossen, weil selbst das kein Garant mehr für ihr Zünden ist. Eine besonders perfide Art der Allesvereinnahmung und damit äußerst schwammigen Macht. Wie auch sich revolutionär gerierende Texte – z. B. Kleins „No Logo“ – zum Bestseller werden können, das kann man alles schon in Walter Benjamins „Der Autor als Produzent“ nachlesen.

Das System ist uns mittlerweile so sehr in Fleisch und Blut übergegangen, daß ich da leider auch durch die geänderten Produktionsverhältnisse (Stichwort Internet) keine Änderungsanzeichen erkennen kann.

(kommentiert auf freitag.de/)

Advertisements