Vodafone

Wer Lust hat, der kann in Chris Andersons neuem Buch FREE nachlesen, wie er dieses Paradox auseinanderzuklamüsern versucht. Nämlich, daß in der gedruckten WIRED darauf geachtet wird, ähnliche Redaktions- und Werbeinhalte seitenzahlmäßig möglichst entfernt voneinander zu platzieren, während es das erfolgreiche Geschäftsmodell von Google darstellt, dieses Prinzip genau umzudrehen, indem die Werbung mit dem restlichen Content der Site möglichst matcht. Genauso wird es natürlich auch bei WIRED ONLINE gemacht. Daß dabei die Glaubwürdigkeit nicht komplett flöten geht, hat laut Anderson etwas mit der Gratiskultur und Serviceorientiertheit des Internets zu tun. Klingt da irgendwie einleuchtend, wenn auch nicht vollkommen schlüssig.
Sollte vielleicht ich mir auch mal genauer ansehen, habe nur unkonzentriert nebenbei dem Hörbuch gelauscht.

(Dieser Kommentar bei Malte Welding bezieht sich auf seine Weblog-Kolumne, nachzulesen hier.)

Advertisements

Schlagwörter: , ,

2 Antworten to “Vodafone”

  1. Vicky Says:

    Da hat Vodafone sich wirklich ganz schön zielsicher ins Fettnäpfchen manövriert. Vom Ansatz her, war die kampagne ja gar nciht so schlecht, aber die Umsetzung hat alles zunichte gemacht. Bin mal gespannt, ob der Konzern da einen Schaden davontragen wird, aber ich vermute mal fast nicht, denn auch wenn viele Blogger das gerne anders sehen wollen, so viel Einfluss haben sie dann auch wieder nicht und ein ganz großer Teil der Kunden hat mit Sicherheit überhaupt nichts von dem Theater mitbekommen.

  2. Finn Says:

    An der Umsetzung hat es tatsächlich gehapert, dennoch ist Vodafone damit ziemlich ins Gespräch gekommen. Ob das mit einer erfolgreichen Kampagne auch der Fall gewesen wäre, mag dahingestellt sein. Dennoch muss sich Vodafone endlich mal wieder etwas einfallen lassen, damit auch wieder einmal positive Kritik zu verzeichnen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: